Ortgangblech Br. 250 mm, 1 m, beidseitig CLR-farbig, Hellgrau RAL 7005

Ortgangbleche wird zum Abschluss von Dächern in einem Giebel verwendet, um Ihr Dach vor eindringendem Wasser und Witterungseinflüssen zu schützen.
Ortgangblech Br. 250 mm, beidseitig CLR-farbig, Hellgrau RAL 7005
Ortgangblech Br. 250 mm, beidseitig CLR-farbig, Hellgrau RAL 7005
Ortgangblech Br. 250 mm, beidseitig CLR-farbig, Hellgrau RAL 7005
Wählen Sie eine Variante aus
Länge: 1 m
Individuelle Produktion
Länge: 2 m
Individuelle Produktion
Länge: 3 m
Individuelle Produktion
Gesamtpreis11,18 EUR MwSt
Kaufen
Abonnement in Vielfachen 1 Stk.
Preis für Stk. 11,18 EUR MwSt
Individuelle Produktionwir biegen und schneiden
Code0010212HerstellerSTREFA s.r.o.Garantie24 Monate

Ortgangblech Br. 250 mm, beidseitig CLR-farbig, Hellgrau RAL 7005

Der Ortgangblech mit einer entwickelte Breite von 250 mm besteht aus Blech mit einer Gesamtbreite von 25 cm. Es eignet sich vor allem für kleinere Bauwerke wie Pergolen, Garagen, Unterstände und Schuppen. Dieser Typ wird für Sattel- und Konterdächer verwendet, bei denen der Dachboden oder die Wand nicht übersteht. Als Dachbelag können niedrige Dachbeläge verwendet werden, die direkt auf die Schalung aufgelegt werden. Dies sind zum Beispiel Asphaltschindeln, Kunststoffbeläge - Capacco und Ekoternit, Aluminiumdächer, Pappe usw. Die Verlegung des Ortgangbleche beginnt von der Traufkante aus schrittweise in Richtung Firstkante. Vor dem Verlegen ist es notwendig, zunächst den Traublech unter der Dachrinne, dann der Tropfblech selbst auf der Ortgangblech aufliegt, und dann die Dachfolie zu installieren. Wir fertigen auf Bestellung in den Längen 1m, 2m und 3m.

Vorbereitung der Ortgangbleche

Bevor Sie mit der Montage der Ortgangblechs selbst auf dem Dach Ihres Hauses beginnen müssen einige Anpassungen vorgenommen werden. Zunächst zeichnen Sie auf dem horizontalen Teil Leine etwa 2,5 cm vom Rand der Ortgangblechs entfernt.
Nach dem Zeichnen können Sie mit dem Ausschneiden des markierten Teils eginnen, am besten mit der dafür vorgesehenen Blechschere.
Platzieren Sie den modifizierten Ortgangblech so an der Seitenkante des Daches dass er auf der bereits angebrachten Dachrinne und über die gesamte Länge der Schalung aufliegt. Platzieren Sie den abgeschnittenen Teil parallel zum Rand der Tropfblechs. Dank dieser Aussparung erhalten wir auch eine ästhetisch abgedeckte Tropfblech an der Seite. Mit diesem Schritt haben wir der Ortgangblech zur Befestigung bereit.

Befestigung der Ortgangblech am Dach

Die Blechleiste wir befestigen 50 cm von der Seite entfernt mit Hilfe von Klempnerschrauben mit einer Gummiunterlage in der Farbe des Blechs.
Es ist außerdem erforderlich der Ortgangblech auf der horizontalen Fläche unter der Dacheindeckung zu befestigen. Zu diesem Zweck werden Klempner-Fangplatten verwendet immer in 30-cm-Schritten.. Das Blech wird über den Rand der Entwässerungsrinne eingehakt und wird eingeschlagen mit einem Pappnagel.

Verbindung der Ortgangblechs

Vor dem Zusammenfügen der beiden Ortgangbleche ist es notwendig, zunächst die untere Ecke der bereits befestigten Ortgangblechs abzuschneiden. Wir empfehlen die Spenglerschere „Pelikane“ der Marke Stubai.
Wir schieben der neue Ortgangblech vom oberen Teil auf die bereits angebrachte Schiene. Wir haken die Traufkante des neuen Ortgangblech an der Schnittstelle ein und schieben der Ortgangblech so ineinander, dass eine Überlappung von 2 cm entsteht.
Drücken Sie am unteren Ende der Fuge die Kanten der Ortgangblechs zusammen. Dazu benötigen Sie eine Klempnerbiegezange, um eine Beschädigung des Blechs oder des Lacks zu vermeiden.
An jeder Verbindungsstelle muss der Ortgangblech mit einer Klempnerschraube mit Gummischeibe verschraubt werden. Denken Sie daran, dass Sie die Seite der Verbindung anschrauben müssen, an der sich die obere Schiene befindet.

Verbindung der Ortgangblechs am First

Der Ortgangblech legen Sie so auf den Rand der Schalung ,dass sie die nötige Überlappung über die Firstkante hat. Zeichnen Sie mit Hilfe eines Zimmermannswinkels eine Abschrägung senkrecht von der Firstkante entlang der Dachachse.
Nun schneiden wir die vorgezeichnete Fase mit Hilfe der Blechschere „Pelikane“ der Marke Stubai zu. Für den horizontalen Teil der Ortgangbleches, der auf der Schalung unter dem Belag liegt belassen wir die Überlappung des Blechs über der beschnittenen Fase auf der vertikalen Seite. Eine Überlappung von 3 cm auf einer Blechleiste und eine Überlappung von 2 cm auf der anderen Blechleiste, damit wir die Bleche zusammenfalten können.
Den entstandenen 3 cm Blechüberstand auf der horizontalen Seite der Ortgangbleche biegen wir mit der Klempner-Biegezange rechtwinklig nach oben. Mit dem gebogenen Blech arbeiten wir dann im letzten Schritt , nachdem wir beide Ortgangbleche am Dach befestigt haben.
Wir stecken die Ortgangbleche so ineinander, dass in der Fuge zwischen den Blechleisten keine Lücke entsteht.
Von der Seite verschrauben wir beide Ortgangbleche neben der Fuge mit Klempnerschrauben mit Gummiauflage.
Im letzten Schritt müssen wirden Stoß der Ortgangbleche an der Firstkante Blech gefalzen. Das Blechgefalztung gliedert sich in drei Schritte: 1) Biegen Sie 1 cm Blech kürzere Blech derüber das  zweiten Leiste, 2) Drücken Sie das gefaltete Blech mit der Klempner-Biegezange fest an, 3) Biegen Sie die Überlappung des Blechs zur Seite mit Hilfe eines Hammers.

Eine detaillierte Übersicht über der Blechabdeckungen im Angebot

FarbeHellgrau (RAL7005)
Entwickelte Breite250 mm
MaterialPREFA Aluminium
OberflächeGlatt
VarianteLänge: 1 m
HerstellerSTREFA s.r.o.
Beschreibung
Ihre Privatsphäre liegt uns am Herzen

Dank Cookies funktioniert alles auf der Website. Sie können unsere Werbung auf anderen Websites sehen. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf Alle zulassen.

Alles zulassenEinstellungen